Login

Finissage 21.April 2018

Rosa trifft Sans Titre

Am Ende war es ein toller Erfolg für die Schülerinnen und Schüler der Rosa-Luxemburg-Schule.

In den Räumen der Galerie "Sans Titre", die eigene Kunst zu präsentieren, zu erklären und auch zu verkaufen.

Zur Vernissage, zur Tanzperformance und zur Finissage "Rosa trifft Sans Titre"- Bewunderung bei den Galeriebesuchern, gute Stimmung und herrlichstes Frühlingswetter.

Vielen Dank an die Beteiligten und alle helfenden Hände.

Digitale Medienwoche an der Rosa 16. April - 19. April 2018

Liebe Eltern, Lehrer und Schüler!

In dieser Woche, vom 16.04. - 19.04. 2018  werden sich einige Klassen mit den verschiedenen Themen der digitalen Medienwelt auseinandersetzen. 

Am 19.04.2018 sind alle Interessierten herzlich eingeladen, sich die Ergebnisse in einer Leistungsschau anzusehen.

An diesem Abend konnten wir auch Herrn Prof. Dr. Thomas Irion vom Zentrum für Medienbildung Abteilung: Erziehungswissenschaft / Grundschulpädagogik,

Schwäbisch Gmünd gewinnen, über die Digitalisierung in der Schule zu referieren. Eine anschließende Diskussion ist ausdrücklich erwünscht.

Auf dem 2. Bild ist das Programm detailliert zu sehen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Das Rosa-Team

Rosa trifft Sans Titre - ein Kunstprojekt

Vernissage 12. April 2018, 17:00 Uhr 

Nicht zum ersten Mal werden Schülerinnen und Schüler zu Künstlern, aber zum ersten Mal werden sie Kuratoren ihrer eigenen Kunst und am Ende werden sie zu Kaufleuten, die ihre eigene Kunst bewerten und verkaufen.

Seien Sie gespannt und bewundern Sie die Werke im Kunsthaus Sans Titre.

Finissage 21. April 2018, 17:00 Uhr 

Programme liegen in der Schule aus.


Aufführung Zirkusprojekt Klasse 4a und 4b am 2.2.2018

Nach wochenlangem intensivem Training im Sportunterricht konnten wir am 2. Februar 2018 den Höhepunkt des Zirkusprojektes "Zirkus im Sportunterricht" miterleben.

Gänsehaut, Jubel und Hochachtung vor dieser Leistung begleiteten diese großartige Aufführung!

14. Bundesweiter Vorlesetag


In der Rosa wurde wieder um die Wette gelesen, in 21 Klassen konnten wir 24 Vorleserinnen und Vorleser begrüßen. Von Pippi Langstrumpf bis zur Grönland Saga; von Kuhstolz, eine Krieg-und Friedengeschichte bis zum kleinen Vampir - unsere SchülerInnen wurden verwöhnt. Bei einem anschließenden Büffet mit vielen leckeren und gesunden Sachen, kamen alle Vorleseprofis ins Gespräch. Es war ein wunderbarer Tag- vielen Dank!

Ein ganz besonderer Dank geht an Frau Kuhnt und die Klasse 4a für das farbenfrohe und reichhaltige Büffet.

Maggie aus Nairobi besuchte uns für 3 Woche an der Rosa-Luxemburg-Schule. Möglich gemacht hat es der pädagogische Auslandsdienst der KMK.

Als Gastlehrerin konnte Maggie in allen Klassen hospitieren, das Schulsystem Kenias im Vergleich zu unserem vorstellen und in dieser Zeit Freundschaften knüpfen.

An den Wochenenden  gab es eine Geburtstagsfeier, ein Konzert im Nikolaisaal, eine Bootstour und natürlich einen Besuch in der Hauptstadt. Danke an alle, die ihr Gastfreundschaft und auch ein Stück unserer Kultur gezeigt haben.

Zum Abschluss wurde natürlich gemeinsam gekocht und geschlemmt.

TULIKUWA NA SIKU NJEMA SANA. 😃 DAS WAR EIN SEHR SCHÖNER ABEND.

Die ostafrikanische Küche und die westafrikanische Küche trafen aufeinander, das war sehr lecker!!!

Nach afrikanischen Klängen, trommelnden Kindern und einem fulminaten Dufterlebnis wurden Reis, Erdnusssoße, viel Gemüse, dünne Fladenbrote und ein köstlicher Obstsalat mit Mangolassie gemeinsam "verschlungen".

Wiedermal ein tolles Event!

Die Rosa-Luxemburg-Grundschule ist nun 10 Jahre alt.

16.10. - 19. 10.2017

Alle SchülerInnen haben sich mit dem Wirken und mit dem Leben der Rosa Luxemburg beschäftigt. Das große Thema ist Respekt und Wertschätzung, verbunden mit der Frage und Anstrengung, diese Werte in unserer Schule zu leben und zu erhalten.

In dieser Woche ist auch unsere Schulhymne entstanden.

Es wurde gekocht, gefilmt, die Schule geschmückt, getanzt und Theater gespielt.

Es war eine herrliche Woche, der Dank geht an alle, die mit uns gefeiert haben.

Das Team der Rosa

Hurra, die Rosa hat eigene T-Shirt!!!

Schöne Ferien !!! Sommer 2017

So fröhlich war die Verabschiedung in die Sommerferien.

Frau Mukrasch' Tanzgruppe fegte über die Mensabühne, glitzernd die Hüte und erwartungsvoll die Augen der Rosa - SchülerInnen. Endlich - SOMMERFERIEN!

Das Team der Rosa wünscht allen herrliche und genussvolle Ferienwochen!

Frühjahrsputz am 28. April 2017

"Gegen den Schmutz hilft nur ein gründlicher Putz." Mit Wassereimern, Lappen, Schwämmen und Müllsäcken sind Schüler, Lehrer und Eltern am Freitagnachmittag in der Schule und im Hort unterwegs gewesen. Im Schulgarten fand außerdem die erste gemeinsame Aktion "Graben" statt. Und ein besonderes und völlig unerwartetes Schauspiel bot ein schwärmendes Bienenvolk an einem Obstbäumchen.

Wir möchten allen Beteiligten für ihren Tatendank und die gute Laune danken.

Welttag des Buches

Buchgutscheinaktion zum Welttag des Buches

Die Kinder der Klasse 4c haben in der Kinder- und Jugendbuchhandlung DRONTE ihren Buchgutschein eingelöst.

Unter dem Motto "Ich schenk dir eine Geschichte" bekamen alle 22 Schülerinnen und Schüler ein Buch geschenkt.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen!

Kücheneinweihung mit Tim Mälzer am Nikolaustag

Neujahrsempfang 24.1.17

SEGEN BRINGEN - SEGEN SEIN Die Sternsinger waren bei uns

Sternsinger 2017

18. November - Bundesweiter Vorlesetag an der Rosa-Luxemburg-Schule

So schön und gemütlich kann das Vorlesen sein.

24 Vorleserinnen und Vorleser haben sich für den 18.November 2016 für alle Kinder toll vorbereitet. Von Alfons Zitterbacke, über die Konferenz der Tiere und Oh wie schön ist  Panama - es war wirklich alles dabei. Auch Nachdenkliches über eine Flüchtlingsfamilie aus Syrien fand eine interessierte Zuhörerschaft in der Klasse 6a. Die Kinder haben es den Vorlesern durch Zuhören und Mitmachen gedankt. Zum Schluss gab es noch ein kleines musikalisches Stück "Der Wassertropfen", aufgeführt von der Klasse 3c.

Bitte kommen Sie wieder!

Das 6. Sportfest 8. Juni 2016

Strahlender Sonnenschein, ein Prise Wind und gute gelaunte Rosa-Luxemburger!

Danke an alle Helfenden, die es wieder möglich gemacht haben, einen wunderschönen Höhepunkt für unsere Rosa Kinder zu gestalten.

Schlagballweitwurf, 50m Lauf, Weitsprung, Ball-über-die-Schnur und der spannende Staffellauf und alles rekordverdächtig - und eine Menge Spaß; das ist das Resultat eines herrlichen Tages zum 6. Sportfest.

International Cooking - The Jamie-Oliver-Project

Yummy,yummy! Englischunterricht - anders und praktisch!

Der Englischunterricht der Klassen 5a,b und c fand in unserer neuen Küche statt. Einsprachig, praktisch und mit viel Freude beschäftigten sich die SchülerInnen mit Jamie Oliver, der die englischen Schulen mit "Food Revolution" gesünder machen wollte. Den 5. Klassen hat es sehr gut geschmeckt.

Aus Jamie Olivers Koch-Büchern wurden Smoothies, Sandwiches and Soups gekocht. Kinder aus anderen Klassen wurden zum Verkosten eingeladen. Auch die Schulleitung durfte probieren.

Die Fotos zum " International Cooking verraten, was es gab - Pizza!

Ein großer Dank an die 5.Klassen und ihre Englischlehrerin - Frau Kramer.

26. Januar 2016 - Neujahrsempfang und Einweihung der neuen Mensa - ganz groß!

Alle waren da!

Herzlichen Dank an die VertreterInnen der Stadt, den KIS mit dem Architekturbüro Hallier, den Schulelternsprechern, den Vertreterinnen des Fördervereins, an die Direktion der Städtischen Musikschule und  an alle AG-LeiterInnen, die Mediatorinnen - für Ihr Kommen zum 5. Neujahrsempfang 2016. 

Mit dem Stück "Ist das lecker" weihte die Trommel-AG die Mensa ein. Mit weißen Papierblumen, schwebend von der Bühnendecke und den "Klassen Musik für Brandenburg" bedankten sich die GitarrenspielerInnen der 4. und 5. Klasse für eine tolle Mensa mit einmaliger Akustik und viel Platz für Konzerte. Auch der Flügel konnte in Begleitung einer temperamentvollen Geige seine Wirkung voll entfalten.

Durch das Programm führten Amelie, Charlotte und Noah - gekonnt und mit charmanten Tipps!

Ein besonderer Dank geht an Conny Deutrich und Matthias Purfürst, unsere Musiklehrer an der Schule.

Nach diesem fulminaten 1. großen Konzert wurden alle VertreterInnen durch die zum Teil neuen Räume der Schule und des Hortes geführt.

Ein gelungenes Fest!

"Große lesen für Kleine"

Leseaktion 

"Große lesen für Kleine"

Eine kleine Vorlesefreude wurde den Kita-Vorschulkinder am Donnerstag (10.12.2015) bereitet. Maja und Frida aus der 3c besuchten ihre alte Kita "Am Kanal" und lasen aus ihren Bilderbüchern vor.

Zwei Apfelbäumchen

Projektwoche im Juni/ Juli 20015

Afrika - ganz nah!

Afrika - ganz nah!

Den Alltag, die Tänze und die Rhythmen kennenlernen - das waren die vielen kleinen Ziele der Afrikawoche an der Rosa-Luxemburg-Schule. 

Eine Kostprobe vieler intensiver Momente können auf dieser Seite bewundert werden.

Ein ganz besonderer Dank geht an die F.C.Flick Stiftung. Ohne die finanzielle Unterstützung für den Tanzworkshop, die Reise in die Welt der westafrikanischen Trommelrhythmen und die Kultur des Maskenbaues wäre eine so intensive Woche nicht möglich gewesen.

Der Dank geht auch an Energie und Wasser Potsdam. Bei 35° Grad war das erfrischende Wasser beim Sponsorenlauf für Afrika ein wahrer Glücksfall.

Allen UnterstützerInnen und HelferInnen, sei hier ein ganz großer Dank ausgesprochen.

Das gesamte Team der Rosa-Luxemburg-Schule

  • F.C.Flick Stiftung
  • Energie und Wasser Potsdam
Klasse Kochen - Preisverleihung

K L A S S E   K O C H E N!

Hurra,hurra, wir haben eine Kinderlehrküche von Nolteküchen gewonnen. Heute, am 9. Februar 2015 war die Preisverleihung in der Berliner Schule 1 in Pankow.

Die große Challenge des Frühjahres hat überzeugt! Zur Erinnerung: 325 SchülerInnen haben aus 17 Nationen innerhalb eines Monats 186 Rezepte gesammelt. Diese Rezepte kamen von Menschen aus ganz Potsdam. Viele Rezepte wurden bei einem Probeessen gekostet und dann im Finale zum Sommerfest für alle Familien und Freunde präsentiert.

Die Urkunde für die Rosa-Luxemburg-Schule wurde mit viel Lob von Tim Mälzer überreicht. Mit dabei waren auch der Bundeslandwirtschaftsminister, ein Vertreter der Bertelsmann Stiftung, Herr Brockhaus und Frau Schmitt- Nolte von Nolte Küchen. 

Wir sind sehr stolz und bedanken uns bei allen Ideengebern und den fleißigen Händen.

Zirkus in der Schule

Zirkus in den Sportstunden der 3. Klassen!

Die Trainer des Zirkus Montelino und die Sportlehrkräfte ermöglichen  den 3. Klassen seit diesem Schuljahr das Balancieren auf der Slackline, das Jonglieren und die Akrobatik. Im Januar gibt es eine Kostprobe dieser vereinten Bemühung. Den Kindern macht es Spaß und für das Team ist es eine großartige Erfahrung.

Am 19.11.14 war es soweit! Die Geschäftsführerin, Frau Warbein (Montelino) und die Schulleiterin, Frau Hummel unterschrieben in der Turnhalle den Kooperationsvertrag für eine hoffentlich lange Zusammenarbeit. Ein großer Dank geht an die F.C. Flickstiftung und  an den Förderverein der Schule. 

Liebe Eltern,

vielen Dank für Ihr zahlreiches Erscheinen bei der Eröffnung unserer Kunstausstellung am 22.03.14 in der Galerie "kunstwerk" in der Herrmann Elflein Straße 10 (Hinterhof), durch das Sie die künstlerische Arbeit Ihrer Kinder gewürdigt haben.

Ein besonderes Dankeschön an alle MuffinbäckerInnen - 79 € haben wir dadurch für das Auffüllen unserer Farb- und Papierbestände eingenommen.

Einige Eltern haben die Ihnen während der Ausstellungseröffnung erteilte "Hausaufgabe : Wein trinken" sehr "ernst" genommen - erste Weinkorken haben die Schule erreicht. Wir benötigen weiterhin Papprollen vom Toilettenpapier und Weinkorken als Bastelmaterialien für den Kunstunterricht.

Die Ausstellung ist noch bis zum Sonntag , 30.03.14 geöffnet - Mittwoch - Sonntag von 15.00 - 19.00 Uhr - es lohnt sich!!!

Das Fischmobilé der Flexklassen
Plastische Arbeiten der Klassen 4,5 und 6

Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels 2013/14

Am Freitag, dem 14.2.2014, fand der Stadtausscheid des 55. Vorlesewettbewerb in der neuen Landesbibliothek statt. Dieses Jahr nahmen 10 Jungen und 9 Mädchen, die Schulsieger der Potsdamer Grundschulen, teil.

Unsere Schule wurde von Lucy, Klasse 6b, vertreten, die aus einem Zeitreise-Roman ("Das Buch der Zeit - die steinerne Pforte" von Guillaume Prevóst) vorlas.

Andere Teilnehmer lasen Stellen aus bekannten Büchern wie Gregs Tagebuch
Band 4, Harry Potter Band 7 oder "Rico, Oskar und die Tieferschatten". Es gab aber auch unbekanntere Bücher wie "Gwydion - der Weg nach Camelot" (Peter Schwindt) oder "Allein in der Wildnis" von Gary Paulsen.

Es war sehr unterhaltsam den Vorlesern zuzuhören, die nicht nur spannende Stellen, sondern auch oft lustige Texte vorgelesen haben.

 Gewonnen hat ein Junge, mit einer Stelle aus dem bekannten Buch "Der Beschützer der Diebe“ von Andreas Steinhöfel. Sein Vortrag war sehr gut, denn er hat besonders gut betont und langsam vorgelesen.

Besonders toll war auch der unbekannte Text, aus dem jeder ein Stück lesen musste:     "Schurken am Ball" von Frank Schmeißer. Dieses Buch war wirklich super lustig und brachte die fast 90 Zuhörer oft zum Lachen!

Angelina & Lucy, Klasse 6b

Die Sternsinger 2014

Am 6. Januar sammelten die Sternsinger der 3. und 4. Klassen Spenden für "Flüchtlinge weltweit".

Im Religionsunterricht beschäftigten sich die SchülerInnen und ihre Lehrerinnen, Frau Doye und Frau Sperber, mit der Situation der Kinder, die ihre Heimat aufgrund von Krieg, Hungersnot und Tyrannei verlassen müssen. Sie suchen Schutz und Asyl in anderen Ländern dieser Erde. Für diese Kinder wurde gesungen und gespendet. Vielen Dank!

Vorlesewettbewerb an der Rosa-Luxemburg-Schule

Am 5. Dezember 2013 fand unser spannender Vorlesewettbewerb der 6.Klassen statt. Sieben Schülerinnen und Schüler traten in unserer neu eingerichteten Schulbibliothek gegeneinander an.

In der Juri bewerteten je 13 Schüler und ein Lehrer nach folgenden Kriterien:

Lesetechnik - Interpretation - Textauswahl

Unsere Vorleserinnen und Vorleser mussten sich einen Text aussuchen. Die besten 3 Leserinnen und Leser bekamen anschließend einen Fremdtext. Aus diesen 3 wurde der Gewinner ausgewählt. Die Jury hat es sich nicht leicht gemacht - es gab ein Unentschieden. Die besten 2 traten noch einmal gegeneinander an. Ein neuer Text musste her. Am Ende gab es eine Gewinnerin. 

Sie wird unsere Schule beim Stadtausscheid vertreten.

1. Platz:  Lucy, 6b

2.Platz:  Dewi, 6a

3. Platz:  Anneke, 6b

Die Klassen 6a und 6b gratulieren allen ganz herzlich!!!

Jakob und Katharina, 6b

Tagebucheinträge zu einer erlebnisreichen Projektfahrt - Kruzyzowa (Kreisau), erarbeitet von Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klassen

16.April 2013

Um halb 10 trafen wir uns alle im Saal A. Dann lernten wir Kreisau kennen: Das Gelände um das Schloss, den Weg zum Berghaus. Dort erfuhren wir etwas über die Familie Moltke. Helmut James Moltke war ein Mitglied des Kreisauer Kreises. Diese Gruppe war gegen Hitler, und Helmut James Moltke wurde gehängt. Im Berghaus steht ein runder Tisch mit einem Kreuz in der Mitte, der an die Organisation erinnert, die sich hier regelmäßig traf.

17.April 2013

Lilith war zusammen mit Felix, Leopold, Julie und Domenik in der Land- Art - Gruppe. Wir waren den ganzen Tag mit der Claudia und Monika in der Natur und machten schöne Spiele. Auf einem Selbstklebekarton klebten wir ein Kunstbild aus Naturmaterialien. Im Wald bauten wir ein selbstgewähltes Fotomotiv nach. Alle diese Kunstwerke sind von Frau Hummel fotografiert worden.

Um 13 Uhr fuhren wir mit dem Bus weiter in ein Breslauer Museum, dem Panorama. Wir sahen ein sehr großes Kuppelgemälde im Umfang von 120m und einer Höhe von 15m. Dazu hörten wir per Audioguide die Geschichte des über 100Jahre alten Gemäldes und die dargestellte Kampf- und Befreiungsgeschichte der Polen gegen die Russen. Es war sehr, sehr spannend und beeindruckend. Der Vordergrund war mit Büschen, Holz und einer Kanone echt, und es war nicht zu erkennen, ob gemalt oder 3D. Es fühlte sich an, als ob wir selbst mitten in der Schlacht ständen.

Bei sommerlichen 24 Grad spazierten danach entlang der Oder mit Blick auf die Altstadtinsel zum Breslauer Markt, der einen sehr schönen Springbrunnen und von vielen schönen Häusern eingerahmt ist. Unterwegs trafen wir viele Zwerge, die als Skulptur an die polnische Widerstandsbewegung in den 80er Jahren erinnern. Jakob kaufte sich Glasuntersetzer mit den abgebildeten Zwergen.

Nach dem Abendbrot liefen wir zum Berghaus und haben dort mit Claudia Fackeln gebaut, ein Lagerfeuer entzündet, Musik gemacht und Stockbrot gebacken. Zum Schluss gingen wir mit den brennenden Fackeln zurück. Das hat Spaß gemacht.

Diesmal schliefen wir sofort ein.

19.April 2013

Finn ist zusammen mit Jakob, Marlene, Kevin und Mathis beim Tanz mit Kuba und Niklas. Beim Tanzen machten wir Erwärmungsspiele, bei denen Kuba witzige Geräusche mit seiner Stimme machte, die wir nachmachen mussten. Dann kamen noch Bewegungen dazu. Wir spielten uns Tennisbälle zu und danach machten wir mit Rasseln, Trommeln und Kastagnetten rhythmische Musik. Dann tanzten wir. Mit unseren Bewegungen und Stäben stellen wir das Abholzen der Bäume im Regenwald dar. Am Ende schrieben wir alle unsere Punkte zum Tanzablauf auf. Mit Kuba zu arbeiten ist witzig und macht Spaß.

Wir freuen uns schon alle auf die Präsentation.

19. April 2013

Außerdem stellen wir mit Monika ein Dame- und Schachbrett her, bei dem wir die Schachfiguren aus Eierpappen entwerfen. Die Damefiguren sind aus 2cm dicken zugeschnittenen Klopapierrollen. Die Jungs bauten Roboter und einen Mülltrennbehälter. Emmi baute den Wegweiser des Kreisauer Geländes aus Küchenpapierrollen nach.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an Fr. Fetscher (F.C. Flickstiftung) und an Herrn Liebe (Fotograf) für die besonders gelungenen Fotos.

Junges Theater Sonnenblume

Im Rahmen eines Theaterworkshops "Junges Theater Sonnenblume" haben Schüler der Potsdamer Comenius-Schule und der Rosa-Luxemburg-Schule ein Theaterstück erarbeitet.

"Irgendwie anders"                                                                                               

Die Fotos erzählen die vielfältigen Eindrücke und zeigen, dass wir alle "Irgendwie anders" sind. Viel Vergnügen bei der Fotoschau und herzlichen Dank an alle, die es möglich gemacht haben, dabei gewesen zu sein.

Vielen Dank an den Fotografen Herrn Joachim Liebe